Das erste Mal - Realistisch - German Stories - Stories - Gainer Stories
Home » Articles » German Stories » Realistisch [ Add new entry ]

Das erste Mal
Ich hatte keine Erfahrungen mit Feeding oder mit anderen Männer als ich mich auf dieser Internet Plattform anmeldete. Ich lud ein paar Fotos hoch und chatete vermehr mit anderen Männern. Die Bilder von meinem Körper, der zugegebener Weise immer dicker wurde, kamen gut an. Allerdings eher bei meinem eigenen Geschlecht von dem ich bis dato nicht sonderlich angezogen war. Dennoch war es schön Lob für den immer dicker werdenden Bauch von Anderen zu erhalten. Ich lud mehr Bilder hoch, habe mehr zugenommen und schrieb mit mehr Männern - Alles wurde ein bisschen Normalität.
Dann bekam ich allerdings diese Nachricht von diesem einem Jungen. Mein Alter. Sehr schlank und androgyn. Ich sah durch seine Bilder und war zugegebener Weise sehr angetan. Ich würde mich im “echten” Leben als nicht bi bezeichnen, aber sobald es in Richtung des Fetischs geht fällt diese Hürde relativ schnell.
Ich schrieb also einige Male mit ihm, genoß das Lob für meine unsportliche Figur und war im Allgemeinen sehr aufgeregt vor jeder neuen Nachricht. In mir festigte sich er Gedanke, dass ich irgendwann einmal eine echte Feeding Erfahrung machen und auch Intimität mit dem gleichen Geschlecht erfahren möchte. So schrieben wir also weiter und aus anfänglichen Witzen über ein mögliches Treffen wurde eine ernsthafte Diskussion.
Ich erzählte ihm, dass ich keinerlei Erfahrungen hatte im Bezug auf Sex mit Männern und Feeding Erfahrungen, aber er nahm mir jegliche Angst und erregte mich mit jeder neuen Nachricht mehr.
Schließlich gab ich meinen Fantasien nach und einigte mich mit ihm auf ein Treffen.
Dieses ist auf den heutigen Tag angesetzt.
Ich sitze also nun im Zug und fahre einige Kilometer in Richtung meiner ersten echten Feeding Erfahrung.
Ich bin sehr nervös und weiß nicht genau wie ich mit de ganzen Sache umgehen soll.
Trotzdem entschließe ich mich die Sache durchzuziehen und es alleine der Erfahrung wegen zu tun.
Ich steige aus de Zug und laufe in Richtung des Treffpunktes.
Ich verhalte mich gewöhnlich, also den Bauch einziehen und eine “normale” Figur mimen.
Dann sehe ich den Jungen, den ich von den zahlreichen Chats kenne in echt.
Die Begrüßung und ersten Gespräche sind eher holprig und wir halten ein wenig Smalltalk.
Ich merke, wie die Erregung zurück geht und sich ein Gefühl von “Ich hätte es nicht machen sollen” einsetzt.
Er merkt, dass ich nicht wirklich flirte und mir offenbar Gedanken mache.
“Hey, wie sieht es aus, wollen wir nicht zu mir gehen und einen Film schauen?” fragt er. Ich weiß wofür “einen Film schauen” steht und willige glücklich ein. Er ergreift offenbar die Initiate, was ich sehr gut finde.
In seiner Wohnung setzte ich mich auf das Sofa und wir halten weiter Smalltalk, während er anfängt Snacks vorzubereiten.
Nichts ist sonderlich flirty oder andeutend, aber dennoch merke ich wie mein Herzschlag sich bei Anblick der vielen Süßigkeiten erhöht.
Er setzt sich neben mich und wir beginnen einen Film zu gucken. Ich tue, was ich glaube, was von mir verlangt ist und beginne die fettigen Snacks zu essen.
“Hast du Alkohol da?” frage ich ihn mit vorgehaltener Normalität. Er holt direkt ein Kalorien reiches Weizen Bier für mich, während er sich selbst einen Wein einschenkt.
So vergeht die erste Hälfte des Films - Ich esse als einziger und trinke mittlerweile das dritte Weizen während er durch den Wein angetrunkener wird.
Dann ist die Schüssel mit den Chips lehr.
Er holt die Tüte hervor und füllt die Schale nach.
Direkt danach schaut er mich an und sagt: “Nur von ein paar Chips wirst du nicht satt, oder?”
Ich werde ein wenig rot und schüttele den Kopf.
“Dachte ich mir!” sagt er mit einem Grinsen. “Ich habe damit schon gerechnet.” Und er holt einen Teller mit fettigem Gebäck aus der Küche.
Plötzlich kippt die vorgehaltene Unschuld, als er mir in die Augen schaut und sagt: “Iss alles auf.”.
Überrascht von diesem Befehl beginne ich damit die Hälfte des Tellers auf zu essen. Ich habe mittlerweile nur noch Augen für das Essen und er nur noch für mich und meinen Bauch, den ich ganz frei heraus strecke.
Ich beginne schwerer zu atmen, da mein Magen mittlerweile komplett gefüllt ist.
Trotzdem gebe ich mein Bestes, weiter zu essen.
Früher oder später muss ich dennoch aufhören und eine Pause einlegen.
Er ist offenbar nicht zufrieden damit.
Er nimmt eines der mächtigen Gebäck Stücke in die Hand und führt es zu meinem Mund.
Ich bin sofort erregt und schaue ihm in die Augen während ich genüßlich abbeiße.
Dieser Vorgang wiederholt sich 3 mal und Niemand spricht ein Wort, da wir beide wissen wo das hier hinführt.
Mein Penis ist seit beginn dieses füttern hart, was er auch deutlich sehen muss. Ihm geht es ähnlich wie ich feststelle.
Plötzlich legt er eine Hand auf meine Bauch.
Mein Herz rast und verschlinge das nächste Stück gerade zu.
Schließlich muss ich aber doch aufhören und sage: “Ich bin wirklich voll ich schaffe nicht mehr, tut mir Leid”.
Ohne ein weiteres Wort zu verlieren steht er auf und setzt sich ohne Vorwarnung auf meine Oberschenkel.
“Shhhh” sagt er. “Das will ich nicht hören.” Mit seiner Hand, die meinen Bauch streichelt, führt er ein weiteres Stück zu meinem Mund.
Ich esse und stöhne. Ich bin so voll.
Er fängt an mein Shirt auszuziehen.
Ich lasse es geschehen und sitze nun mit weit ausgestrecktem Bauch vor ihm. Sichtlich gefällt ihm der Anblick.
Völlig von Alkohol und Erregung kontrolliert ziehe ich ihm sein Shirt sodass sein schlanker Körper nun auf meinen Oberschenkeln sitzt.
Ich lege meine Hände auf seine Hüfte. Er fasst mit beiden Händen meinen Bauch an und wir küssen uns zum ersten mal.
Es ist das erste mal, dass ich einen Mann küsse und ich genieße es mindestens genauso wie die Küsse mit all meinen vorherigen Partnerinnen.
Ich ziehe ihn näher zu mir sodass er auf meinem Schritt sitzt. Vermutlich berühren sich unsere Geschlechtsteile gerade durch die Hosen.
Wir machen intensiv rum bis er es nichtmehr erträgt und fragt: “Sollen wir das hier nicht ins Schlafzimmer verlegen?”
Ich wie genau was das heißt und willige ein.
Er nimmt mich and der Hand und führt mich ins Schlafzimmer. Er weiß ,dass ich voltgefressen bin und schubst mich sanft auf das große Bett.
Ohne weitere unnötige Fragen zu stellen zieht er erst schnell seine Hose aus bevor er meinen Gürtel öffnet und es ihm gleich tut.
Ich sitze nun in Unterwäsche und hoffnungslos überfressen an seiner Bettkante während er in Unterwäsche vor mir steht.
Während er mir in die Augen schaut kniet er sich und streift mir die Boxershorts von den zugegeben ziemlich dicken Hüften.
Er berührt das erste mal meinen Penis - Ein Blitz fährt durch meinen Körper.
Er streichelt ihn langsam, packt ihn dann schließlich und führt seinen Mund darüber.
Ich fange an zu stöhnen.
Er bläst mich solange bis ich im stärksten Orgasmus den ich bis geh her hatte komme.
Er erhebt sich und wischt sich den Mund.
“Jetzt bin ich dran.” sagt er mit einem Lächeln, während ich völlig berauscht vor ihm liege.
“dreh dich um.”
Ich gehorche aufs Wort und drehe mich. Ich sitze nun auf allen Vieren und weiß was auf mich zukommt.
Wieder bin ich erregt.
Er greift mit einer Hand den fetten Speck an meinem Rücken und führt mit der Anderen Hand seinen feuchten Penis in Richtung meines Arsches.
Ich habe so etwas noch nie erlebt und bin unfassbar erregt.
Ich komme ein wenig als er in mich eindringt.
Wir stöhnen Beide und er packt meinen Arsch nun energischer während er immer wieder rein und raus geht.
Diese Art der Erregung ist mir so neu, dass ich direkt noch einmal komme, während unser stöhnen lauter und lauter wird.
Schließlich endet alles in seinem Höhepunkt und ich spüre wie er in mir abspritzt, was sich unbeschreiblich anfühlt.
Ohne ein weiteres Wort legt er sich neben mich, schlägt die Bettdecke über uns und beginnt meinen Bauch zu streicheln.
Wir küssen uns noch einmal.
Dann schlafe ich ein.
In meinem Kopf ein Feuerwerk.
Ich weiß, dass ich für ihn zunehmen und meine Figur ruinieren werde.
Ich weiß, dass dies erst der Beginn von vielen Mast-Sitzungen war.
Ich bin zufrieden.
Category: Realistisch | Added by: chubbyfan747 (2016-11-11) | Author: Freshmangain
Views: 577 | Tags: Feeding, gay, Erstes Mal, Realistisch, sex | Rating: 5.0/1
Total comments: 0
Only registered users can add comments.
[ Sign Up | Log In ]